A 63 – Mehlingen (ots) –

Am gestrigen Donnerstag, gegen 15:20 Uhr, geriet der BMW eines 22-jähringen Fahrzeugführers aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn auf dem linken Fahrstreifen kurz vor dem Autobahndreieck Kaiserslautern ins Schleudern. Der Fahrzeuglenker kann den Pkw nicht mehr steuern und kollidiert mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug. Durch den Anstoß schleudert der BMW nach rechts, prallt gegen den Bordstein, dreht sich um 180 Grad und  bleibt mit erheblichen Schäden stehen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Verkehr wurde durch die Beamten der Autobahnpolizei auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.
|past

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern
Polizeiautobahnstation
Telefon: 0631 3534-0
www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal