Paderborn (ots) – (mb) Ein Rollerfahrer und zwei Autoinsassen sind am Donnerstagnachmittag bei Verkehrsunfällen verletzt worden.

Um 13.45 Uhr fuhr eine 71-jährige Skoda-Fabia-Fahrerin auf dem Berliner Ring in Richtung Ludwigsfelder Ring. Unmittelbar vor der Kreuzung Piepenturmweg überholte sie einen Motorroller und bog nach rechts ab, ohne auf den Rollerfahrer (24) zu achten. Der junge Mann prallte gegen die rechte Seite des abbiegenden Autos und stürzte. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Eine 29-jährige Mercedesfahrerin fuhr gegen 15.55 Uhr auf der Marienloher Straße in Richtung Diebesweg. Kurz nach der Einmündung Mastbruchstraße war sie abgelenkt und bemerkte zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihr bremsten. Sie prallte auf das Heck eines VW Passat, der von einem 34-Jährigen gefahren wurde. Der Passat wurde durch die Kollision gegen das Heck eines Golf geschoben. Im Mercedes zog sich ein neunjähriger Junge Verletzungen zu. Auch der Passatfahrer wurde verletzt. Mit Rettungswagen kamen beide Verletzte in Krankenhäuser. Der Sachschaden liegt bei rund 10.000 Euro.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal