33102 Paderborn (ots) –

Dienstag, 08.03.2022, 22:16 Uhr

33102 Paderborn, Bundesstraße 64, zwischen den Abfahrten Mönkeloh und Warburger Straße, Richtungsfahrbahn Bad Driburg

Auf der Bundesstraße 64, zwischen den Abfahrten Mönkeloh und Warburger Straße blieb ein Pkw BMW mit einer Panne auf dem rechten Fahrstreifen liegen.
Ein nachfolgender Mercedes-Fahrer erkannte den stehenden Pkw zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde der BMW in den Graben geschleudert. Beide Pkw wurden schwer beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit.
Im Pkw BMW wurden der 19jährige Fahrer und seine 16jährige Beifahrerin leicht verletzt. Im Pkw Mercedes wurde der 39jährige Fahrzeugführer ebenfalls leicht verletzt. Am BMW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro, am Pkw Mercedes in Höhe von ca. 30000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt wurden, auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden.
Die Bundesstraße 64 musste ab 22:25 Uhr in Fahrtrichtung Bad Driburg/Warburger Straße voll gesperrt werden. Der Verkehr aus Richtung B 1/Salzkottener Straße wurde an der Anschlussstelle Mönkeloh abgeleitet. Die Vollsperrung wurde gegen 00:05 Uhr nach Beendigung der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme wieder freigegeben.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal