Bad Wünnenberg (ots) – (mb) Den gefährlichen Ausflug eines Hausschweins auf der B480 konnte die Polizei am frühen Montagmorgen mit Hilfe von zwei Autofahrern zu einem guten Ende führen.

Gegen 04.10 Uhr meldeten Autofahrer per Notruf ein frei laufendes Schwein auf der B480 zwischen Bad Wünnenberg und A33. Eine Polizeistreife fuhr zum Einsatzort und tatsächlich lief ein Hausschwein etwa 500 Meter nach dem Ortsaufgang von Bad Wünnenberg kreuz und quer über die Bundesstraße. Die Polizei sperrte beide Fahrtrichtungen, sodass der einsetzende Frühverkehr aus Lastwagen und Pkw zum Stillstand kam. Gemeinsam mit zwei Fahrern gelang es einem Polizisten, das Schwein einzufangen und zunächst auf der Straße festzuhalten. Mit einem Strick um Vorder- und Hinterläufe konnte das Borstenvieh im Straßengraben gesichert werden. Der Polizeibeamte hielt das Tier fest, bis es der mittlerweile ermittelte Landwirt unversehrt abholte. So haben alle echt Schwein gehabt – Nix passiert 🙂

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal