Paderborn (ots) – (mb) Ein medizinischer Notfall bei einem Autofahrer war am Donnerstag ursächlich für einen Alleinunfall an der Kreuzung Detmolder Straße/Steubenstraße/Augustdorfer Straße.

Ein 60-jähriger VW-Passat-Fahrer fuhr gegen 12.20 Uhr auf der Rechtsabbiegerspur der Augustdorfer Straße zur Detmolder Straße. Infolge eines medizinischen Notfalls verlor er die Kontrolle über das Auto und fuhr ungebremst geradeaus über die Detmolder Straße in die Steubenstraße. In der Einmündung kam der Passat nach rechts von der Straße ab, fuhr über den Gehweg und über eine niedrige Mauer. Der Wagen durchbrach eine Grundstückshecke und einen Zaun. Mit Totalschaden blieb das Auto eingeklemmt zwischen Hecke und Buschwerk liegen. Die Feuerwehr musste den schwer verletzten Fahrer aus dem Fahrzeug befreien. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der 60-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Mit einem Autokran wurde der Passat aus dem Garten geborgen und abtransportiert. Die Einmündung in die Steubenstraße musste für knapp zwei Stunden gesperrt werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal