Paderborn/Borchen/Lichtenau (ots) – (mb) Mehrere tausend Euro Sachschaden haben unbekannte Täter von Samstag auf Sonntag an 16 Bushaltestellen angerichtet. Die Spur der Sachbeschädigungen zieht sich von Paderborn über Borchen mit Ortsteilen bis Lichtenau-Husen.

Die erste eingeschlagene Scheibe an einem Wartehäuschen wurde am Samstagabend gegen 21.00 Uhr vom Südring in Paderborn gemeldet. Eine weitere kam ebenfalls am Südring am Sonntagvormittag hinzu. Am Sonntagnachmittag wurden weitere Beschädigungen bekannt. Polizisten nahmen dann die gesamte Serie auf. Die 14 Tatorte zogen sich von der Paderborner Straße in Borchen entlang der K20 über Borchen-Etteln nach Lichtenau-Henglarn und -Atteln bis nach Lichtenau-Husen.
An den Wartehäuschen schlugen der oder die Täter jeweils eine Scheibe ein.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge an einer der betroffenen Haltestellen gesehen haben.
Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal