Borchen (ots) – (mb) Nach der Einbruchserie in der Nacht zu Dienstag in Nordborchen (Polizeibericht vom 04.05.2021 – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4906509 ) hat die Polizei am Dienstag weitere Tatorte aufgenommen.

Am Holsteiner Weg sind an einem weiteren Haus Hebelspuren an einer Terrassentür gesichert worden. Gegen 03.00 Uhr waren die Bewohner durch Geräusche wach geworden. Sie entdeckten zwei Personen, die sich vom Haus entfernten. Eine war 170 bis 180 cm groß, wirkte hager und jugendlich, hatte dunkle Haare, trug eine weiße FFP-2-Maske und war dunkel gekleidet. Die Einbruchspuren entdeckten die Bewohner erst bei Tageslicht. Ins Haus waren die Täter nicht gelangt.

Weitere zwei Autoeinbrüche wurden vom Menkenfeld gemeldet. Die Scheiben eines Renault Clio und eines Toyota Yaris wurden eingeschlagen. Eine mobile Herdplatte und eine Handtasche wurden gestohlen.
Am Pommernweg stahlen die Täter Dokumente aus einem Mazda und am Bäumerweg einen Rucksack aus einem VW Golf. An der Wegelange wurde ein
Ford Mondeo durchwühlt, aber nichts gestohlen.

Die Polizei bittet weiterhin verdächtige Beobachtungen aus der Nacht unter der Rufnummer 05251/3060 zu melden. In akuten Fällen sollte umgehend der Notruf 110 gewählt werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal