Paderborn (ots) – (mb) Wegen des Verdachts der Fahrerflucht und einer Trunkenheitsfahrt ermittelt die Polizei gegen eine 44-jährige Autofahrerin.

Am Sonntag fuhr die Frau gegen 19.30 Uhr mit einem Ford Focus auf der Driburger Straße stadteinwärts. Vor ihr fuhr ein 21-jähriger Hyundaifahrer, der an der Kreuzung Weißdornweg/Auf der Lieth bei Rot anhalten musste. Die Fordfahrerin prallte auf das Heck des Hyundai. Sowohl der Hyundaifahrer als auch seine Beifahrerin (21) zogen sich leichte Verletzungen zu. Als bei einem kurzen Gespräch mit der Fordfahrerin erwähnt wird, dass die Polizei verständigt wurde, setzte sich die Frau wieder ans Steuer und fuhr davon. Sie konnte wenig später von einer Streife an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. Da die 44-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand, musste sie mit zur Blutprobe. Einen Führerschein hatte die Frau nicht. Jetzt läuft ein Strafverfahren gegen sie.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal