Osnabrück (ots) – Am Montagnachmittag kam es im Osnabrücker Stadtteil Wüste zu einem Kellerbrand. Die Bewohnerin eines Doppelhauses hatte gegen 16.50 Uhr Flammen und eine Rauchentwicklung im Keller festgestellt und daraufhin die weiteren Bewohner informiert, während der Eigentümer des Hauses die Feuerwehr und die Polizei verständigte. Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt und Stadtmitte in der Straße „Am Freibad“ eintrafen, drang starker Rauch aus den Fenstern des Hauses. Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro entstand. Das Doppelhaus ist vorerst nicht bewohnbar. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Möglicherweise verursachte ein technischer Defekt an einem Wäschetrockner das Feuer.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Mareike Edeler
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal