Osnabrück (ots) –

Gegen 22.00 Uhr am Donnerstagabend, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw die Osnabrücker Straße (B51) in Richtung Georgsmarienhütte. Kurz vor der Abfahrt zum Franziskus Hospital Harderberg querte ein Tier die Fahrbahn, sodass der Osnabrücker versuchte diesem auszuweichen. Dadurch verlor er jedoch die Kontrolle über seinen Ford Fiesta und fuhr links gegen eine Leitplanke. Durch den Anstoß überschlug sich der Kleinwagen und kam auf dem Dach zum Liegen. Unmittelbar nach dem Unfallzeitpunkt war ein 27-Jähriger mit seinem Mercedes A200 auf derselben Strecke unterwegs. Aufgrund der Dunkelheit und noch nicht abgesicherten, bzw. ausgeleuchteten Unfallstelle übersah er den auf der linken Fahrspur liegenden Ford. Der Fahrer versuchte noch auszuweichen, schaffte es jedoch nicht rechtzeitig, sodass er mit der linken Seite seiner Limousine den Ford leicht touchierte. Der Mann aus Hilter wurde hierdurch nicht verletzt. Bei Eintreffen der Beamten befand sich der Fordfahrer bereits außerhalb des Fahrzeugs und wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Die kurze Zeit später eingetroffene Rettungswagenbesatzung kümmerte sich um den jungen Mann, eine weitergehende medizinische Versorgung war jedoch nicht von Nöten. Der Ford wurde rundum massiv beschädigt und im Nachgang durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Mercedes wurde nur leicht beschädigt. Auch die getroffene Leitplanke wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Fahrbahn war für die Zeit der Unfallaufnahme und Reinigung der umhergeflogenen Trümmerteile für etwa 1,5 Stunden gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Konstanze Heine
Telefon: +49 541 327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal