Osnabrück (ots) –

Am frühen Montagabend, gegen 16.45 Uhr, ereignete sich in Bramsche ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 58-Jähriger befuhr mit seinem Ford Transit die Straße „Zur Stiege“ in Fahrtrichtung Striethmannstraße. Auf Höhe der Auffahrt zur B68 Süd nahm ihm plötzlich eine 43-jährige Pkw-Fahrerin die Vorfahrt, welche beabsichtigte nach links in die Straße „Zur Stiege“ einzubiegen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde die Unfallverursacherin in ihrem Opel Corsa eingeklemmt und bei Eintreffen der Polizei durch die Kräfte der Feuerwehr geborgen. Sie wurde mit schweren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Osnabrück geflogen. Ihre 10-jährige Beifahrerin sowie die der Transportfahrer und dessen 42-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden zunächst von Ersthelfern betreut und anschließend durch die Rettungskräfte in Krankenhäuser gefahren. Beide Fahrzeuge waren seitlich ineinander verkeilt und erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden. Sie wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Unfallstelle wurde durch die Polizei maßstabsgetreu vermessen. Die Fahrbahn wurde von auslaufenden Betriebsstoffen gereinigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Konstanze Heine
Telefon: +49 541 327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal