Bad Rothenfelde (ots) – In der Nacht zum Sonntag, gegen 01:05 Uhr, verursachte ein 26-jähriger Mann aus Bad Rothenfelde einen Verkehrsunfall an der Osnabrücker Straße. Der Konsum von Betäubungsmitteln und Alkohol führte mutmaßlich dazu, dass der Mann seinen 3er BMW nach rechts von der Fahrbahn, gegen einen Baum und auf ein Feld steuerte. Im Anschluss flüchtete der Mann, konnte allerdings von der Polizei gestellt werden. Während die Beamten mit der Unfallaufnahme beschäftigt waren, beabsichtigte der 26-Jährige erneut zu flüchten. Bei seiner anschließenden Festnahme leistete er Widerstand und verbrachte den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam, dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und seine Oberbekleidung wurde sichergestellt.

Fünf Straftaten werden dem Mann zur Last gelegt:

   - Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis (derzeit 
     Führerscheinsperre)
   - Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol und Drogen
   - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
   - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
   - Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz (Pkw im Inland für 
     mehr als 6 Monate mit ausländischen Kennzeichen geführt) 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072 ; 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal