Bad Laer (ots) – Gegen 02:15 Uhr erreichte die Polizei am Donnerstagmorgen ein Notruf aus dem Heidering in Bad Laer. Ein aufmerksamer Anwohner hatte Taschenlampenschein in einem Nachbarhaus wahrgenommen und die Polizei verständigt. In der geöffneten Garage wurde eine männliche Person von der ersteintreffenden Funkstreife gestellt und festgenommen.

Es handelte sich um einen hinlänglich amtsbekannten 17-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Der Jugendliche hatte im Wohnhaus offensichtlich Wertgegenstände zusammengetragen und diese zum Abtransport in ein Auto in der Garage geladen. Ausgestattet mit dem Zündschlüssel, hatte der Täter mit dem VW der Hausbewohner vom Tatort fliehen wollen.

Die Polizei weckte die schlafenden Hausbewohner, sie hatten bis dahin nichts von dem Einbruch mitbekommen. Da eine Beeinflussung durch Rauschmittel bei dem Festgenommenen vermutet wurde, ordnete die Staatsanwaltschaft noch in der Nacht mehrere Blutproben an.

Am Donnerstagmittag wurde der 17-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück dem Amtsgericht in Bad Iburg vorgeführt, die Untersuchungshaft wurde angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal