Ankum (ots) –

Am späten Sonntagnachmittag (17.10 Uhr) wurden Bersenbrücker Polizisten in der „Alfhausener Straße“ auf ein Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit aufmerksam. Als sich die Beamten zu einer Verkehrskontrolle entschlossen, flüchtete der unbekannte Fahrer mit seinem auffälligen grauen Alfa vom Typ „BRERA“ in Richtung „Bersenbrück“. Auf seiner Flucht mit Geschwindigkeiten von teilweise 180 km/h gefährdete der Raser andere Verkehrsteilnehmer und missachtete diverse Verkehrszeichen. In der Straße „Knörlpatt“ gelang es den Polizisten schließlich, das Auto zu stoppen. Die Kontrolle des 51-Jährigen aus Fürstenau ergab Hinweise auf einen gefälschten spanischen Führerschein und eine Beeinflussung von THC. Nun suchen die Ermittler nach den Verkehrsteilnehmern, die in den Straßen „Fürstenauer Weg“, „Rüssel“, „Alfhausener Straße“ von dem auffälligen „Alfa“ gefährdet wurden. Sie werden gebeten, sich unter 05439/9690 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal