Bissendorf (ots) – Am frühen Samstagmorgen, gegen 01:45 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Mann aus Rinteln mit seinem Sattelzug die A30 in Fahrtrichtung Hannover. Auf Höhe der Anschlussstelle Bissendorf kam der Fahrer aus bislang unbekannter Ursache, womöglich Unaufmerksamkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte auf Höhe des Sichtdreiecks mit geräumtem Schnee. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Lkw und kam im Sichtdreieck zum Stehen, wobei ein Teil des Sattelaufliegers noch auf die Fahrbahn der A30 ragte. Bei dem Unfall wurden große Mengen Schnee auf der Fahrbahn verteilt und der Tank der Sattelzugmaschine beschädigt, es trat Dieselkraftstoff aus. Die Autobahnmeisterei sperrte zunächst den Hauptfahrstreifen in Höhe der Unfallstelle ab. Von ca. 04:40 – 08 Uhr wurde die A30 für die Bergung des Unfallfahrzeuges voll gesperrt. Trotz der Vollsperrung kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen. Der entstandene Sachschaden wird auf 80.000 Euro geschätzt, Personenschaden entstand nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0152/09399168 ; 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal