Oldenburg (ots) –

Am Mittwoch (01.09.2021), gegen 17.45 Uhr, kontrollierte die Besatzung eines Streifenwagens der Oldenburger Polizei einen grauen Mercedes in der Nähe der Käthe-Kollwitz-Straße. Während der Verkehrskontrolle stellten die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch bei dem 43-jährigen Fahrzeugführer fest. Ein durchgeführter Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,24 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins. Gegen den Fahrzeugführer aus Oldenburg wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der Polizei gegen 1 Uhr eine offensichtlich alkoholisierte Autofahrerin gemeldet. Eine Streifenbesatzung konnte die 50-jährige Frau mit ihrem VW Tiguan in der Poststraße in Oldenburg anhalten und kontrollieren. Der Test mit einem mobilen Alkomaten ergab einen Wert von 1,83 Promille. Von der Oldenburgerin wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde ihr Führerschein beschlagnahmt. Gegen die Autofahrerin wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Pressestelle
Anna-Lena Hornauer
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal