Oldenburg (ots) – In den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstages, dem 13.02.2021, wurde dem Polizeikommissariat Bad Zwischenahn gegen 3:15 Uhr eine Ruhestörung in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bad Zwischenahn gemeldet. Bei der anschließenden Überprüfung durch eine Funkstreifenwagenbesatzung wurden in der besagten Wohnung sechs Jugendliche im Alter zwischen vierzehn bis sechszehn Jahren aus verschiedenen Haushalten angetroffen. Dabei wurden weder Mund-Nase-Bedeckungen getragen noch Mindestabstände engehalten. Die Zusammenkunft wurde von den Polizeibeamten beendet und die Jugendlichen mitten in der Nacht von den Erziehungsberechtigten abgeholt. Gegen alle sechs Betroffenen wurden entsprechende Ornungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen die Nidersächsiche Corona-Verordnung sowie wegen des ruhestörenden Lärms eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
PK Bad Zwischenahn
Telefon: +49(0)4403/927 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal