Oldenburg (ots) – Der 18-jährige Täter lockt das Opfer über eine fingierte Kontaktanzeige, in der er sich als Frau ausgibt, zu dem späteren Tatort nach Bad Zwischenahn in die Straße Eiden.
Für dieses Treffen wird ein bestimmter Bargeldbetrag vereinbart. Schließlich wird das Opfer unter Vorhalt und Bedrohung eines Messers zur Herausgabe dieses Bargeldes genötigt.
Das Opfer bleibt unverletzt.
Der Täter kann etwa eine halbe Stunde später in der Nähe des Tatortes festgenommen werden.
Das Diebesgut und die Tatwaffe können auf dem Fluchtweg aufgefunden und sichergestellt werden.
Mehrere Streifenwagen waren in die Fahndung eingebunden.

Der 18-Jährige ist bereits zuvor wegen einer Raubtat in Erscheinung getreten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
PK Bad Zwischenahn
Telefon: +49(0)4403/927 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal