Oldenburg (ots) – Zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall mit glimpflichen Ausgang ist es am Samstag, dem 22.05.2021, gegen 12 Uhr im Zentrum von Bad Zwischenahn gekommen. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen beabsichtigte ein 81jähriger Bad Zwischenahner mit seiner 86jährigen Ehefrau als Beifahrerin und dem erst in diesem Jahr ganz neu zugelassenen PKW Toyota von einer Fläche vor einem Geschäftshaus über den dort vorhandenen Gehweg rückwärts in die Peterstraße einzufahren. Aufgrund eines Fahrfehlers verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über den PKW, so dass dieser ungebremst rückwärts gegen die Fassade eines benachbarten Wohn- und Geschäftshauses prallte. Durch diesen Aufprall ging eine Schaufensterscheibe zu Bruch und das Gebäude wurde leicht beschädigt. An dem Toyota entstand ebenfalls ein nicht unerheblicher Schaden, so dass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden vor Ort vom alarmierten Rettungsdienst behandelt, blieben jedoch unverletzt. Weitere Personen wie umherstehende Fußgänger und Passanten wurden glücklicherweise nicht gefährdet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
PK Bad Zwischenahn
Telefon: +49(0)4403/927 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal