Oldenburg (ots) – Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei Oldenburg vor einer neuen Betrugsmasche.

Bei der Polizei Oldenburg werden mehrere neuartige Betrugsverfahren bearbeitet. Demnach erhalten die Geschädigten unaufgefordert eine SMS auf ihr Mobiltelefon. In dieser Nachricht wird der Versand eines Paketes angekündigt, ohne den Absender zu nennen. Die Geschädigten werden aufgefordert, den Versand zu überprüfen und hierzu einem Link zu folgen.

Dieses führte bei den Geschädigten dazu, dass eine Software nachgeladen wurde und sie mehrere hundert SMS Nachrichten erhielten. Eine erste Analyse der Software ergab zudem, dass diese ebenfalls SMS versenden kann und eine Fernsteuerung des Smartphones zulässt. Die Installation der Software führte bisher zu weiteren finanziellen Schäden zum Nachteil der Opfer.

In diesem Zusammenhang raten wir:

   - Klicken sie nicht auf Links, die ihnen von unbekannter Stelle 
     oder unerwartet zugestellt werden
   - Bestätigen sie keine Installation von fremden Apps auf ihrem 
     Smartphone, richten sie eventuell eine Drittanbieter - Sperre 
     ein.
   - Haben sie eine SMS bekommen, aber nicht auf den Link geklickt, 
     ist ihnen noch nichts passiert. 

Haben sie auf einen Link geklickt und erhalten massenhaft SMS oder versendet ihr Handy diese:

   - Schalten sie ihr Gerät direkt in den Flugmodus, informieren sie 
     ihren Provider
   - Erstatten sie eine Strafanzeige bei der Polizei
   - Entfernen sie die App, holen sie sich gegebenenfalls 
     professionelle Hilfe 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Pressestelle
Jens Rodiek
Telefon: 0441/790-4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal