Oldenburg (ots) –

Am Mittwoch kam es auf der Felix-Wankel-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Auto- und einem Fahrradfahrer. Die Polizei hat Ermittlungen wegen einer Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Der Vorfall ereignete sich gegen 12 Uhr. Der 56-jährige Fahrer eines VW Sharan mit Anhänger war den Ermittlungen zufolge aus Richtung der Wertstoffannahme kommend auf der Felix-Wankel-Straße unterwegs und wollte nach rechts in Richtung Langenweg abbiegen.
Dabei missachtete er nach Zeugenangaben die durch Verkehrszeichen geregelte Vorfahrt eines von links kommenden 45-jährigen Radfahrers. Der Radfahrer habe nur durch Ausweichen einen Unfall verhindern können.

Als sich beide Fahrzeuge nebeneinander befanden, habe der Radfahrer an die Seitenscheibe des VW geklopft, um den Autofahrer zur Rede zu stellen. Daraufhin beleidigte der 56-Jährige den Radfahrer und vollzog mit seinem Auto einen Schlenker nach links. Dabei kam es zu einer seitlichen Kollision; der Radfahrer stürzte und wurde leicht verletzt.

Da beide Beteiligte unterschiedliche Angaben zum Tathergang machten, sucht die Polizei für die weiteren Ermittlungen noch Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0441/790-4115 entgegengenommen. (1102849)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal