Oldenburg (ots) –

In der Nacht zu Donnerstag, den 25. November 2021, ereignete sich gegen 2 Uhr in der Oldenburger Innenstadt eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Ein 23-jähriger Oldenburger war dabei im Gesicht verletzt worden. Die Polizei berichtete in einer Pressemitteilung über den Vorfall:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/5082561

Bei den Ermittlungen gegen die unbekannten Täter hat die Polizei inzwischen das Opfer sowie eine Reihe von Zeugen vernehmen können. Anhand der von den Zeugen abgegebenen Täterbeschreibungen hat ein Zeichner des Landeskriminalamts Niedersachsen nun Phantombilder der mutmaßlichen Haupttäter erstellt.
Die Ermittler hoffen nun auf weitere Zeugen, die die gesuchten Personen kennen und entsprechende Hinweise geben können.

Nach den bisherigen Erkenntnissen handelte es sich bei einem der Täter (Bild 1) um einen 18- bis 22-jährigen und etwa 1,95 Meter großen Mann. Er soll mit schwarzer Jeans und dunkler Winterjacke, vermutlich mit Kapuze, bekleidet gewesen sein.

Der zweite Täter (Bild 2) war nach Zeugenangaben etwa 16 bis 20 Jahre alt und kleiner als sein Begleiter (etwa 1,75 Meter). Der Mann hatte hellblonde Haare und war mit Jeans, Kapuzenpullover und schwarzer Jacke bekleidet.

Wer die abgebildeten Personen kennt oder sonstige Angaben zur Tat machen kann, wird um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten: Telefon 0441/790-4115. (1422206)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal