Oldenburg (ots) –

Ein 36-jähriger Mann hat am Mittwoch in der Oldenburger Innenstadt offenbar grundlos mehrere Menschen angegriffen und dadurch einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Gegen 14.30 Uhr meldeten sich Passanten bei der Polizei und schilderten, dass es in der Achternstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen sei. Dabei sei ein Tatverdächtiger von drei Zeugen überwältigt worden.

Am Einsatzort stellen die Beamten fest, dass der 36-jährige Tatverdächtige einen 49-jährigen Oldenburger erst provoziert und dann mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat. Einige Meter weiter wurde einem 42-Jähriger ebenfalls gegen den Kopf geschlagen.

Drei Männer im Alter von 30 bis 32 Jahren wurden Zeugen dieser Körperverletzung und stellten den mutmaßlichen Täter zur Rede. Nachdem der Tatverdächtige einen der Zeugen mit dem Tode bedrohte, überwältigten die drei Männer den 36-Jährigen und fixierten ihn bis zum Eintreffen der Beamten auf dem Boden.

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Angreifer mit zur Dienststelle, wo er einem Arzt sowie einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes vorgestellt wurde. Der 36-jährige wurde anschließend in eine Klinik eingewiesen.
(1135471)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal