Fulda (ots) –

Auffahrunfall – Krad-Fahrer schwer verletzt.

Am Donnerstag, dem 07.10.2021, war ein 57-jähriger Suzuki-Fahrer aus der Gemeinde Hosenfeld gg. 16:05 Uhr auf der Mainstraße in Fahrtrichtung Frankfurter Straße unterwegs.
Vor der Kreuzung Mainstraße/Kohlhäuser Str. musste dieser vor der Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage warten.
Dies erkannte ein nachfolgender 31-jähriger Fahrer aus Lauterbach mit seinem Pkw BMW Fahrer zu spät und fuhr auf das stehende Motorrad auf.
Durch den Aufprall wurde der Kradfahrer auf den Boden geschleudert und erlitt dadurch mehrere Frakturen, die einen längeren Krankenhausaufenthalt nach sich ziehen.

Das Suzuki-Krad wurde durch den Unfall total beschädigt, der Pkw des Unfallverursachers nur im Frontbereich links.
Es entstand Gesamtschaden in einer geschätzten Höhe von 10.800 EUR.

Auffahrunfall mit 2 schwerverletzten Personen auf dem Westring

Am Freitag, 8. Oktober 2021, kam es gg. 12:55 Uhr zu einem folgenschweren Auffahrunfall im Industriegebiet West.
Ein 49-jähriger Fzg.-Führer eines Kleintransporters Renault befuhr die Karrystr. in nordwestliche Richtung und wollte nach links in die Böcklerstraße abbiegen.

Ein 85-jähriger Fzg.-Führer eines Pkw-Anhänger-Gespanns aus dem Landkreis Sonneberg in Thüringen erkannte dies zu spät und fuhr auf.
Dadurch wurden der Unfallverursacher und auch seine 84-jähriger Lebensgefährtin schwer, aber zum Glück nicht lebensbedrohlich verletzt.
Auch der Kleintransporter-Fahrer wurde leicht verletzt.
Alle Beteiligten wurden in örtliche Krankenhäuser verbracht.

Die beteiligten Fzg. waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamtschadenshöhe von geschätzt 15.000 EUR.

Zwecks Bergungsarbeiten war die Unfallörtlichkeit für 1 Stunde in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

(Berichterstatter: Polizeistation Fulda, PHK A. Müller)

Kling, EPHK – FUL PP Osthessen, Tel.: 0661 / 105-2031

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw

Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal