Fulda (ots) – Fulda – Beamte der Polizeistation Fulda nahmen am vergangenen Freitag (29.01.) einen 20-jährigen Tatverdächtigen fest, nachdem es Ende Januar in Fulda und in der Rhön zu mehreren Autoaufbrüchen gekommen war. Der Mann befindet sich jetzt in Untersuchungshaft.

Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen ergab sich ein Tatverdacht gegen eine Person, welche an unterschiedlichen Tatorten zur Nachtzeit aufgefallen war.

Die Beamten fahndeten, unterstützt von zivilen Kollegen, gezielt nach dem mutmaßlichen Täter und trafen den 20-jährigen Mann am Freitagmorgen im Bereich eines Parkhauses in Bahnhofsnähe an. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass der Mann seit mehreren Tagen in einem Versteck in dem entsprechenden Parkhaus genächtigt hatte und von dort aus auf Diebestour gegangen war. Der 20-Jährige bewahrte sein persönliches Hab und Gut, ein Großteil des Diebesguts und weitere Beweismittel im Unterschlupf auf.

Tatverdächtiger überführt

Im Rahmen seiner Vernehmung räumte der Beschuldigte die ihm vorgeworfenen Taten vollumfänglich ein. Insgesamt konnten so bislang mehr als 20 Pkw-Aufbrüche in Fulda, Petersberg und Tann aufgeklärt werden.

Der zuständige Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Fulda erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda Haftbefehl gegen den 20-jährigen Mann, der im Anschluss in eine hessische Justizvollzugsanstalt verbracht wurde.

Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an.

Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Fulda.

Dr. Christine Seban Staatsanwaltschaft Fulda Pressesprecherin Tel. +49 (0)661 / 924 – 2704

Patrick Bug Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher Tel. +49 (0)661 / 105 – 1099

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de
Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal