Fulda (ots) – Fulda – Nach Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats der Fuldaer Kriminalpolizei nahmen Beamte am Freitag (22.01.) einen 31-jährigen Mann aus Steinau a.d. Straße fest und beschlagnahmten eine größere Menge Betäubungsmittel sowie Bargeld.

Bei den von den Amtsgerichten Fulda und Hanau angeordneten Wohnungsdurchsuchungen in Steinau a.d. Straße und Fulda fanden die Polizisten circa 1 Kilogramm Marihuana sowie eine mittlere fünfstellige Summe Bargeld. Gegen beide Männer werden nun Ermittlungsverfahren wegen Drogenhandels geführt.

Sowohl der Fuldaer als auch der Hanauer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit den zuständigen Staatsanwaltschaften wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Fulda.

Dr. Christine Seban Staatsanwaltschaft Fulda Pressesprecherin Tel. +49 (0)661 / 924 – 2704

Patrick Bug Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher Tel. +49 (0)661 / 105 – 1099

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de
Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal