Unzhurst (ots) – Durch den einsetzenden Schneefall mit einhergehenden Hagelniederschlägen und Außentemperaturen um den Gefrierpunkt, kam es am Montagnachmittag auf der A 5 zwischen Bühl und Achern zu blitzartig auftretendem Glatteis. Infolge dieser Straßenverhältnisse ereigneten sich in kürzester Zeit auf beiden Richtungsfahrbahnen insgesamt neun Verkehrsunfälle. Sowohl ein Rettungshubschrauber, für dessen Landung die Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe kurzzeitig vollgesperrt werden musste, als auch ein Hubschrauber der Polizei waren im Einsatz, um sich einen Überblick über das Ausmaß zu verschaffen. Insgesamt kam es zu einem Gesamtschaden von mehr als 120.000 Euro. Es waren acht Personenkraftwägen und zwei Schwerfahrzeuge in die Unfälle verwickelt. Hierbei kam es aktuellen Erkenntnissen zufolge zu zwei leichtverletzten Verkehrsteilnehmern.

/jt

Ursprungsmeldung – Mo 25.01.2021 15:52

POL-OG: Unzhurst, BAB5 – Vermehrte Glatteisunfälle

Unzhurst (ots) – Offenbar aufgrund von Blitzeis kam es am Montagnachmittag im Zeitraum zwischen 14 Uhr und 15:15 Uhr zu mehreren Verkehrsunfällen im Bereich der A5 zwischen Achern und Bühl. Bei Unfällen wurde aktuellen Erkenntnissen zufolge mindestens eine Person verletzt. Über die Schwere der Verletzung ist derzeit noch nichts bekannt. Einsatzkräfte des THW, der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, und der Polizei sind derzeit durch das erhöhte Unfallaufkommen auf der Autobahn in Einsatz. Es ist mit massiven Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen zu rechnen. Die entstandenen Sachschäden dürften sich auf mehrere Zehntausend Euro belaufen.

/jt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal