Schuttertal (ots) – Nach kurzzeitigem und punktuellem Starkregen gegen 20 Uhr, traten am Dienstagabend die Schutter und deren Zuflüsse über die Ufer und sorgten in der Folge für Verkehrsbehinderungen und Sachschäden. Im Ortsteil Schweighausen war die L 103 teilweise durch Wasser, Schlamm, Geröll und herunterfallende Äste nicht passierbar. An einem Anwesen in der Bergstraße wurde das Fundament einer Scheune unter- und teilweise weggespült. Die Höhe des Sachschadens kann aktuell noch nicht genau beziffert werden, liegt vermutlich jedoch im hohen fünfstelligen Bereich. Im Ortsteil Dörlinbach wurde die Durchgangsstraße L 102 und einige weitere Straßen durch die Wassermassen der Schutter und weiterer kleinerer Zuflüsse komplett überflutet und unpassierbar. Durch das Wasser wurden mehrere Keller überflutet. Die Höhe der dadurch entstandenen Sachschäden ist aktuell noch nicht abschätzbar. Personen kamen nach aktuellem Kenntnisstand nicht zu Schaden. Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehren Schuttertal, Seelbach, Welschensteinach und Lahr mit Unterstützung von Kräften des Technischen Hilfserks sowie die Straßenverkehrsbehörden dauerten die ganze Nacht an.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal