Rastatt (ots) – Weil eine Radfahrerin offenbar beim Ausfahren aus der für Radfahrer freigegebenen Fußgängerzone einen Opel übersah, kam es am Mittwochmorgen zu einem Unfall in der Schlosserstraße. Gegen 9 Uhr war die 84-Jährige aus der Fußgängerzone im Bereich Schlossstraße/Schlosserstraße ausgefahren und hatte dabei offenbar einen in nordwestlicher Richtung fahrenden Opel übersehen. Nach der Kollision mit dem Heck des Pkw stürzte die Frau und zog sich eine Kopfverletzung zu, weshalb sie durch den Rettungsdienst schwerverletzt in das örtliche Klinikum gebracht wurde. Nach ersten Maßnahmen durch die Beamten des Polizeireviers Rastatt, haben die Beamten des Verkehrsdienstes Baden-Baden die weitere Unfallsachbearbeitung übernommen.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal