Oberkirch (ots) – Nach einer waghalsigen Autofahrt am Sonntagabend, bei der mindestens ein namentlich bekannter Verkehrsteilnehmer gefährdet wurde, haben die Beamten der Verkehrspolizei die Ermittlungen aufgenommen. Der Fahrer eines weißen Mercedes sollte gegen 22 Uhr in der Appenweierer Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Beim Erkennen der Kontrollstelle beschleunigte der Autofahrer seinen Wagen und fuhr durch Oberkirch über die L79 in Richtung Stadelhofen davon. In Zusenhofen gelang es ihm mit einem gefährlichen Manöver, eine polizeiliche Straßensperre zu umfahren. Kurz darauf verlor sich seine Spur. Eine großangelegte Fahndung, auch unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers, blieb ohne den erhofften Erfolg. Die ermittelnden Beamten sind nun auf der Suche nach Zeugen. Auch Verkehrsteilnehmer, die durch die riskante Fahrweise des Flüchtenden gefährdet wurden, werden unter der Rufnummer 0781 21-4200 um Kontaktaufnahme gebeten.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781/21-1211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal