Gaggenau (ots) – Im Rahmen einer Verkehrskontrolle durch Beamte des Polizeireviers Gaggenau sollte am späten Mittwochabend ein Roller im Bereich der Schulstraße kontrolliert werden. Als der 18-jährige Fahrer die Streifenbesatzung erblickte, versuchte er zu flüchten. Nachdem die Polizeibeamten unter Einsatz von Blaulicht den Heranwachsenden mit seinem Sozius im Bereich der Rotherma-Querspange nahezu bis zum Stillstand ausbremsten, beschleunigte dieser und überholte den Streifenwagen rechtsseitig, wobei er das Dienstfahrzeug streifte und einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursachte. Zu diesem Zeitpunkt bemerkte die Streife, dass sich noch eine dritte, vermutlich weibliche Person, im Fußraum des Rollers befand. Diese sprang kurz nach dem Streifen des Dienstwagens ab und flüchtete in unbekannte Richtung. Erst nachdem eine weitere Streife den flüchtigen Rollerfahrer in einem angrenzenden Waldgebiet entdeckte, stellte sich heraus, dass der 18-Jährige nicht nur rund ein Promille intus, sondern vor Fahrtantritt mutmaßlich auch Cannabis und Amphetamin konsumiert hatte. Die Rollerfahrt war somit beendet und der Heranwachsenden muss sich nun für das Geschehene verantworten.
/cw

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal