Friesenheim (ots) –

Die Alkoholisierung eines 73-Jährigen dürfte mit ausschlaggebend für einen alleinbeteiligten Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Friesenheim gewesen sein. Der Autofahrer war kurz nach 17:30 Uhr in der Westendstraße unterwegs, als er zunächst mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrspur geriet und danach offenbar nach rechts von der Fahrbahn abkam. Seine Fahrt endete für ihn in den Hecken eines Anwesens im Einmündungsbereich der Westendstraße/Heiligenzeller Hauptstraße. Während der Mann nach bisherigen Feststellungen ohne Blessuren davonkam, müssen zur Reparatur seines Wagens rund 3.000 Euro aufgebracht werden. Der Schaden an den Hecken wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. Während der Unfallaufnahme ergaben sich für die Beamten des Polizeireviers Lahr Anhaltspunkte für eine Alkoholisierung des 73-Jährigen. Ein erfolgter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von rund 2,3 Promille, was zur Erhebung einer Blutentnahme führte. Der Führerschein des Seniors befindet sich nun in behördlicher Verwahrung.

/bk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal