Baden-Baden (ots) – Nachdem Zeugen drei Jugendliche in der Aumattstraße beobachtet haben, welche mit Flaschen geworfen und Autos beschädigt haben sollen, wurden am frühen Mittwoch Beamte des Polizeireviers Baden-Baden alarmiert. Beim Erkennen des Streifenwagens nahmen die drei Teenager die Beine in die Hand und flüchteten gegen 3:30 Uhr über die Fürstenbergallee, Bahnstraße und Rheinstraße, bis die Beamten sie schließlich in der Schulstraße vorläufig festnehmen konnten. Eine 18-Jährige und ihre 18 und 19 Jahre alten Gefährten mussten die Beamten im Anschluss zur Dienststelle begleiten. Auf ihrer Flucht hatte das Trio offenbar noch versucht, eine geringe Menge an Betäubungsmitteln loszuwerden. Die Beamten konnten die Kleinstmenge Marihuana und zugehörige Utensilien allerdings sicherstellen. Deshalb wurden nicht nur Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet. Weitere Hinweise oder Informationen zu Beschädigungen im Zusammenhang mit dem Vorfall werden unter der Telefonnummer: 07221 680-0 entgegengenommen.

/ma

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal