Baden-Baden (ots) –

Das gefährliche Fahrmanöver eines 19-jährigen Kraftradfahrers am frühen Montagabend auf dem Leopoldsplatz hat für den jungen Yamaha-Lenker ein juristisches Nachspiel. Der Heranwachsende war nach ersten Erkenntnissen gegen 17.50 Uhr verbotener Weise auf dem Leopoldsplatz in Richtung Luisenstraße unterwegs. Als er einen in Dienstkleidung befindlichen Beamten des Polizeireviers Baden-Baden erkannte, soll er seine Maschine beschleunigt haben und auf den Mann zugesteuert sein. Kurz vor dem Beamten habe der 19-Jährige ein Ausweichmanöver eingeleitet. Es dürfte lediglich dem Zufall zu verdanken gewesen sein, dass bei dem Vorfall niemand schwerer verletzt wurde. Im Zuge einer unmittelbar eingeleiteten Fahndung gelang es, den Fahrer der schwarzen Yamaha mit Baden-Badener Zulassung zu ermitteln und vorläufig festzunehmen. Wie sich herausstellte, stand der 19-Jährige mutmaßlich unter dem Einfluss unterschiedlicher Drogen. Gegen ihn wurde nun unter anderem ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Baden-Baden haben die weiteren Ermittlungen übernommen und bitten unter der Rufnummer 07221 680410 um Hinweise von Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrverhalten des jungen Mannes machen können.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal