Offenburg (ots) –

Ein Silozug ist am Freitagmittag auf der Nordfahrbahn, im Bereich der Tank- und Rastanlage Renchtal, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in Schräglage an einem Abhang zum Stehen gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen könnte ein Hustenanfall das Zünglein an der Waage gespielt haben, dass der 60 Jahre alte Fahrer des unbeladenen Schwergewichts kurz vor 12 Uhr die Kontrolle über sein Gefährt verloren hat. Die Bergung des Silozugs steht noch aus. Wann das Unterfangen genau starten soll, ist allerdings noch ungewiss. Fest steht, dass für die Bergung zumindest die rechte Fahrspur und der Standstreifen gesperrt werden müssen. Möglicherweise wird auch der mittlere Fahrstreifen von der Sperrung betroffen sein. Der Sachschaden wird von den Beamten des Autobahnpolizeireviers Bühl auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Der Fahrer dürfte verletzungsfrei davongekommen sein.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal