Offenbach (ots) – Bereich Offenbach

1. Fußgängerin schwerverletzt – Zeugen gesucht – Dreieich / Dreieichenhain

(jm) Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag im Heckenweg ereignet hat und bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde. Noch unklar ist dabei der Unfallhergang. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 45 Jahre alte Frau aus Götzenhain mit einem Ford Puma die Falkenstraße. An der Kreuzung bog die Ford-Fahrerin auf den Heckenweg ein; hierbei kam es zum Zusammenstoß mit der Fußgängerin. Die 77 Jahre alte Fußgängerin aus Dreieichenhain stürzte und verletzte sich schwer. Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können, melden sich bitte bei der Polizeistation Langen unter der Rufnummer 06103 9030-0.

2. Täterfestnahme nach Baustellendiebstahl – Rodgau-Weiskirchen

(jm) Nach Einsatz eines Polizeihubschraubers nahm die Polizei in der Nacht zum Mittwoch nahe der Udenhoutstraße drei Tatverdächtige vorläufig fest. Gegen 23.30 Uhr meldete ein Zeuge, dass sich mehrere Personen auf einer Baustelle neben einem Großhandel befinden sollen. Bereits in der Vergangenheit kam es dort zu Diebstahlsdelikten. Vor dem Objekt nahmen die eingesetzten Polizeibeamten einen 34-jährigen Mann in einem Transporter mit serbischen Kennzeichen fest. Durch einen hinzugezogenen Polizeihubschrauber konnte ein 26-jähriger und ein 39-Jahre alter Tatverdächtiger, in einem nahegelegenen Feld lokalisiert und anschließend festgenommen werden. Auf der Ladefläche des serbischen Transporters wurde ein entwendeter Bagger festgestellt, der kurz zuvor von der dortigen Baustelle entwendet wurde. Gegen die drei Einbrecher, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, wird nun wegen Verdachts des bandenmäßigen Diebstahls ermittelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt -Zweigstelle Offenbach – wurden die drei Männer einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Die drei Männer wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

3. Zeugen nach Unfallflucht gesucht – Seligenstadt

(fg) Die Polizei in Seligenstadt sucht nach einer Unfallflucht, die sich am Mittwochmittag in der Palatiumstraße ereignet hat, nach Zeugen. Ein Mann aus Mainhausen hatte seinen weißen VW T-Cross zwischen 12.15 und 13.15 Uhr auf einer neben der „Palatium-Apotheke“ befindlichen Parkfläche abgestellt. Als er zu seinem Wagen zurückkam stellte er Eindellungen und Lackschäden im Bereich der vorderen Beifahrertür sowie an der Radlaufverkleidung fest. Anhand der Lackanhaftungen am VW könnte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um ein rotes Fabrikat handeln. Der Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 06182 8930-0 auf der Wache der Polizei in Seligenstadt.

Bereich Main-Kinzig

1. Hoher Sachschaden beim Brand einer Lagerhalle – Bad Soden-Salmünster

(lei) Ein größeres Feuer hat am späten Mittwochabend in einem Gewerbeobjekt in der Spessartstraße gewütet. Ersten polizeilichen Schätzungen zufolge dürfte der dabei entstandene Sachschaden im Millionenbereich liegen. Gegen 22 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu der Lagerhalle im Ortsteil Hausen gerufen, in der sich ein Fahrradgeschäft und ein Malerbetrieb befinden. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand der Hallenkomplex bereits in Vollbrand. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bad Soden und Wächtersbach konnten die Flammen in den frühen Morgenstunden unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand. Die zuständige Kripo aus Gelnhausen hat bereits Untersuchungen zur Brandursache eingeleitet, aufgrund erster Hinweise halten die Ermittler derzeit einen technischen Defekt für wahrscheinlich. Die Beamten bitten auch um Hinweise aus der Bevölkerung; Zeugen können sich unter der Rufnummer 06051 827-0 an die Polizei wenden.

Offenbach, 26.08.2021, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal