Offenbach (ots) – Bereich Offenbach

1. Wer sah die Unfallflucht auf dem Supermarktparkplatz? – Dietzenbach

(as) Die Polizei ermittelt derzeit wegen einer Unfallflucht, die sich am Donnerstagnachmittag ereignet hat. Nach bisherigen Erkenntnissen parkte eine 26-jährige Offenbacherin ihren silbernen Opel Corsa vorwärts in einer Parkbucht auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Gallischen Straße 2. Der bislang unbekannte Fahrer eines grauen Ford Fiesta parkte links neben der 26-Jährigen ebenfalls vorwärts ein. Beim Rückwärts-Ausparken touchierte er um 17.12 Uhr den Opel Corsa der jungen Frau. Obwohl diese den Unfall sah und dem etwa 50 Jahre alten, circa 1,70 Meter großen Mann mit dunkelgrauen Haaren ein Handzeichen gab, stehen zu bleiben, entfernte er sich vom Unfallort ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen und ohne sich um den entstandenen Sachschaden an der Heckstoßstange und Beifahrerseite des Corsa in Höhe von geschätzten 1.000 Euro zu kümmern. Der Mann trug zum Unfallzeitpunkt eine Brille ohne Rahmen und war mit einem karierten Hemd bekleidet, welches er in seine dunkle Hose gesteckt hatte. Die Polizeistation Dietzenbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 zu melden.

2. Holzhütte brannte – Mühlheim

(aa) Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr rückten am Donnerstagabend zu einem Feuer in den Weingartenweg aus. Gegen 18.40 Uhr brannte eine im Bereich der Büsche auf dem Feld errichtete Holzhütte. Das Stelzenbaumhaus brannte nieder. Der Schaden wird auf 750 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und geht von einer vorsätzlichen Inbrandsetzung aus. Die Kripo bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Main-Kinzig-Kreis

1. Zwei Brände – Kripo ermittelt wegen schwerer Brandstiftung und bittet um Hinweise – Hanau

(aa) Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu zwei Bränden am frühen Freitagmorgen übernommen. Gegen 4.35 Uhr brannten auf der Terrasse eines Einfamilienhauses in der Reichenberger Straße die Sitzmöbel. Durch das Feuer schmolz der Rollladen der Terrassentür und die dahinter befindliche Glasscheibe zerbarst. Aufgrund der Geräusche bemerkten die Bewohner das Feuer und löschten mit dem Gartenschlauch. Ein Geschädigter erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung. Am Gebäude entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro.
Eine Stunde später brannte in der Frankfurter Landstraße der Anbau eines Einfamilienhauses. Ein Hausbewohner bemerkte ebenfalls den Brand und verständigte sofort Feuerwehr und Polizei. Ein Übergriff auf das Wohnhaus konnte zwar verhindert werden, es entstand allerdings ein Schaden von etwa 60.000 Euro.
Die Kripo ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung und bittet Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

2. Wer sah den Streit auf der Straße? – Langenselbold

(aa) Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstagmorgen in der Wassergasse die Auseinandersetzung zwischen einem Fahrrad- und einem Autofahrer gesehen haben. Gegen 6.30 Uhr war der 65-jährige Radler mit seinem Hund unterwegs. Der BMW-Fahrer soll sehr knapp an ihn herangefahren sein. Bezüglich des Abstands sprach der Langenselbolder den etwa 35 Jahre alten Autofahrer an. Der soll daraufhin ausgestiegen sein. Es wäre zu Beleidigungen und Handgreiflichkeiten gekommen. Der Fahrer des blauen BMW 390L war etwa 1,85 Meter groß, schlank und hatte kurze Haare. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden.

Offenbach, 21.05.2021, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290
Thomas Leipold (tl) – 1231 oder 0160 / 980 00745
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal