Offenbach (ots) –

Bereich Offenbach

1. Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt – Heusenstamm

(aa) Ein Fahrradfahrer wurde am Donnerstagmorgen bei einem Unfall an der Kreuzung Rembrücker Straße/Ostendstraße verletzt. Gegen 8.20 Uhr befuhr ein 57-Jähriger mit seinem Mercedes die Ostendstraße und stieß mit dem 73 Jahre alten Fahrradfahrer zusammen, der vorfahrtberechtigt auf der Rembrücker Straße in Richtung Frankfurter Straße radelte. Der Senior aus Rodgau klagte über Schmerzen im Rücken und am Bein. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto des Heusenstammers und dem Fahrrad entstand ein Schaden von etwa 600 Euro.

2. Täter zertrümmerte Scheibe – Neu-Isenburg

(aa) Anwohner im Bereich 150er-Hausnummern der Frankfurter Straße oder Passanten könnten in der Nacht zum Donnerstag Scheibenklirren gehört haben. Ein Unbekannter hatte zwischen 18 und 8.30 Uhr offensichtlich mit einer Glasflasche die Fensterscheibe der Bibliothek eingeworfen. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06102 2902-0.

3. Einbruch in Lagerhalle – Mainhausen/Mainflingen

(jm) Diebe erbeuteten in der Nacht zum Mittwoch bei einem Einbruch in ein Firmengebäude in der Seestraße einen Tresor. Die Täter hatten zwischen Dienstagabend (17.30 Uhr) und Mittwochmorgen (7 Uhr) eine Tür zu einer Lagerhalle und weitere Türen im Inneren der Halle gewaltsam aufgehebelt. Sie nahmen den Tresor mit Bargeld mit. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Main-Kinzig-Kreis

1. Unfall: Zwei Verletzte und sechs Fahrzeuge beschädigt – Polizei sucht Unfallzeugen – Hanau/Mittelbuchen

(jm) Zwei Verletzte, sechs beschädigte Fahrzeuge, eine eingerissene Grundstücksmauer und ein Gesamtschaden von etwa 120.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend auf der Wachenbuchener Straße ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen befuhr gegen 19.25 Uhr ein 21-Jähriger mit seinem VW-Passat die Wachenbuchener Straße in Richtung Ortsausgang Mittelbuchen; ein 42 Jahre alter Hanauer fuhr mit seinem BMW X5 in entgegengesetzter Richtung. Hierbei soll der VW den entgegenkommenden BMW im hinteren Bereich touchiert haben. Anschließend verlor der Passat-Fahrer offensichtlich auch wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle des Fahrzeugs und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei stieß er mit einem parkenden VW Golf zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf auf den dahinter parkende VW Touran geschleudert, der wiederum auf einen grauen Peugeot 5008 geschoben wurde. Der VW Golf kam, nachdem er eine Gartenmauer eingerissen hatte, in einem Vorgarten zum Stehen. Der VW Touran und der Peugeot verkeilten sich ineinander und wurden auf die Fahrbahn gedrückt. Der Passat wurde durch die Wucht des Aufpralls zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam mittig der Fahrbahn zum Stehen. Zudem wurde ein ebenfalls geparkter Ford-Focus durch ein umher geschleudertes Trümmerteil beschädigt. Der Fahrer und der Beifahrer des VW-Passats wurden bei dem Unfall augenscheinlich leicht verletzt und mit Rettungswagen in Kliniken verbracht. Eine Blutentnahme wurde bei dem Fahrer, der offensichtlich unter Drogeneinfluss stand, durchgeführt und der Führerschein einbehalten. Die Polizei geht bei vier Fahrzeugen jeweils von einem Totalschaden aus. Diese mussten teilweise abgeschleppt werden. Auch die Feuerwehr Hanau war wegen auslaufender Betriebsmittel vor Ort. Im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen musste die Wachenbuchener Straße für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei in Hanau I sucht nun Unfallzeugen und bittet um Mitteilung unter der Rufnummer 06181 100-120.

2. Sachbeschädigung an Schule – Polizei bittet um Hinweise – Hanau

(aa) Einen Schaden von etwa 20.000 Euro richteten Unbekannte zwischen Dienstag und Mittwoch in der Lortzingstraße an. Die Täter hatten sich zwischen 14.30 und 6.15 Uhr auf das Gelände der dortigen Schule begeben und waren an den Blitzableitern auf das Dach der Turnhalle geklettert. Mit den auf dem Dach befindlichen Steinen beschädigten sie mehrere Dachfenster und die Blitzableiterverdrahtungen. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen im Bereich der Schule gesehen haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-120 zu melden.

Offenbach, 21.04.2022, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 09022567

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal