Offenbach (ots) –

„Sankt Martin und seine Beschützer“ betreuten die Sankt Martinsumzüge – Neu-Isenburg

(as) Die Helfer des freiwilligen Polizeidienstes Neu-Isenburg und Polizeioberkommissar Marco Gonnermann, in seiner Funktion als Schutzmann vor Ort, betreuten in diesem Jahr in Gravenbruch die Sankt Martinsumzüge des städtischen, des katholischen und des evangelischen Kindergartens.
In Neu-Isenburg wurden die Sankt Martinsumzüge des St. Franziskus Kindergartens, der Pfarrgemeinde „Zum Heiligen Kreuz“, der „Toodlers“, des Familienzentrums „Das Känguruh e. V.“ und des „Kaleidoskop e. V.“ betreut.
Überall konnten leuchtende Laternen und strahlende Kinderaugen angetroffen werden. Es wurde viel gesungen und gelacht.
Highlights der Veranstaltungen waren Lagerfeuer, Brezeln und die Teilnahme eines Sankt Martin als Reiter. Die Sicherung der einzelnen Sankt Martinsumzüge konnte durch die Helfer gewährleistet werden. Insbesondere beim Überqueren von Straßen, an Zebrastreifen und Ampelanlagen konnten gefährliche Situationen vermieden werden.
Die leuchtenden Warnwesten, Anhaltekellen und Laternen waren für alle Verkehrsteilnehmer sehr gut zu erkennen. Die Kinder, Eltern und Betreuer der Einrichtungen fanden die Präsenz und das Engagement der eingesetzten Helfer spitze.

Hinweis: Ein Bild ist der Pressemitteilung beigefügt (Quelle: Polizei Südosthessen).

Bild 1 von links: FPolD Laasri, POK Gonnermann, Frau Liebenthal, Leiterin des Kath. Kindergartens in Gravenbruch, FPolD Megna

Offenbach, 12.11.2021, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0173 / 3017743

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal