Offenbach (ots) –

Bereich Offenbach

1. Unfallflucht. Zeugen gesucht – Offenbach

(aa) Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Mittwoch in der Stiftstraße ereignet hat. Zwischen 8 und 16.30 Uhr wurde ein in Höhe der Hausnummer 64 geparkter Audi angefahren. Der Schaden an dem schwarzen A5 Sportback wird auf 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei geht aufgrund der Spurenlage davon aus, dass ein Lastwagen oder größeres Fahrzeug den Audi beim Vorbeifahren gestreift hatte.
Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden.

2. Unfallflucht im Parkhaus eines Einkaufszentrums – Neu-Isenburg

(jm) Innerhalb einer Stunde ereignete sich am vergangenen Samstag (12.02.2022) ein Unfall im Parkhaus eines Einkaufszentrums in der Hermesstraße, bei dem die Verursacherin oder der Verursacher sich nicht um den entstandenen Schaden kümmerte und davonfuhr. Zwischen 18 und 18.40 Uhr war ein blauer Citroen C 5 auf einem der Parkplätze im Parkhaus Nord abgestellt. Als die Citroen-Fahrerin zurückkam, stellte sie den geschätzten Schaden von 1.000 Euro am rechten hinteren Kotflügel des Mietwagens mit HH-Kennzeichen fest. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte auf der Wache der Polizeistation Neu-Isenburg unter der Telefonnummer 06102 2902-0.

3. Unfallflucht: Audi A 3 am Heck beschädigt – Langen

(jm) Am Mittwoch hat ein unbekannter Autofahrer das Heck eines geparkten Audi A 3 in der Voltastraße offenbar beim Vorbeifahren beschädigt und ist geflüchtet. Gegen 7.40 Uhr stellte die Fahrerin den weißen Audi in Höhe der Hausnummer 6 ab. Als sie gegen 11.55 Uhr zum Auto kam, bemerkte sie den Schaden, der auf etwa 1.000 Euro geschätzt wird. Die Polizei Langen bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06103 9030-0 zu melden.

4. Einbruch in Mehrfamilienhaus – Mainhausen/Zellhausen

(jm) Unbekannte sind am Donnerstag in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Chemnitzer Straße eingebrochen. Zwischen 17 und 19.30 Uhr gelangten die Einbrecher in den Garten und hebelten ein Fenster zur Wohnung auf. Als Einstiegshilfe hatten sie einen Stuhl unter das Fenster gestellt. Anschließend stahlen sie Bargeld sowie Schmuck und verließen mit der Beute vermutlich auf dem Einstiegsweg auch wieder die Wohnung. Die Kripo bittet nun Zeugen, insbesondere Anwohner oder Passanten, die im Bereich der 10er-Hausnummern verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt haben, sich unter der Rufnummer 060 8098-1234 zu melden.

Main-Kinzig-Kreis

1. Verdacht auf „Raserei“: 18-Jähriger prallt gegen Baum – Hanau

(lei) Zwei verletzte Personen sowie Sachschaden von etwa 3.000 Euro standen bei einem Verkehrsunfall zu Buche, der sich am Donnerstagabend in Kesselstadt ereignete. Ein 18-jähriger BMW-Fahrer hatte demnach gegen 19.30 Uhr im Kurvenbereich Kantstraße/Königsberger Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in Höhe der Kantstraße 25 gegen einen Baum geprallt. Der Hanauer und einer seiner beiden Mitfahrer zogen sich dabei leichte Verletzungen zu, die vor Ort medizinisch behandelt wurden.
Dass er mit seinem 3er von der Fahrbahn abkam, könnte ersten Hinweisen zufolge an einer zu rasanten Fahrweise gelegen haben, so die aufnehmenden Beamten.
Zeugen berichteten, dass der BMW kurz zuvor mehrfach mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Kantstraße gebraust sei. Die Polizei ermittelt daher nun wegen Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens (§ 315d StGB) gegen den Hanauer und stellte in dem Zusammenhang neben dem BMW auch seinen Führerschein sicher.
Doch nicht nur deswegen muss sich der 18-Jährige strafrechtlich verantworten:
Infolge des Unfalls wurden mehrere Gegenstände offenbar aus seinem Fahrzeug herausgeschleudert und auf der Straße verteilt, darunter ein verbotenes Reizstoffsprühgerät. Auch dieses konfiszierten die Beamten, die dahingehend gegen den Mann eine zusätzliche Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz einleiteten. Die Ermittlungen dauern an.

2. Trickdieb beklaute im Auto sitzende Frau – Langenselbold

(aa) Ein etwa 40 Jahre alter Trickdieb stahl am Mittwochvormittag in der Friedrichstraße einer Autofahrerin ihr Portemonnaie. Gegen 11 Uhr hatte die Frau mit ihrem Renault Clio in Höhe der Hausnummer 55 vor einem Restaurant angehalten. Der etwa 1,75 Meter große Mann klopfte an die Beifahrertür und hielt der Frau ein Prospekt hin. Angeblich wollte er zu dieser Adresse. Während die Rodenbacherin mit dem Täter sprach, fingerte dieser geschickt die Geldbörse aus der auf dem Beifahrersitz liegenden Handtasche. Der Unbekannte sprach gebrochen Deutsch, hatte einen grauen Bart und trug einen schwarzen Wollmantel.
Die Kripo Hanau ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123 zu erreichen.

Offenbach, 18.02.2022, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0173 / 3017743

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal