Attendorn (ots) –

Bereits am 4. September hat sich gegen 17 Uhr ein Radunfall auf dem Radweg, der entlang der Biggeseestraße verläuft, zwischen den Ortschaften Attendorn-Haardt und Attendorn-Bremge ereignet, wobei eine 71-Jährige verletzt wurde. Da der Unfallhergang sowie der Verursacher nicht bekannt sind, sucht die Polizei Hinweise und Zeugen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr die Radfahrerin in großem Abstand hinter ihrem Mann den Radweg in Richtung Bremge. Aus noch nicht abschließend geklärter Ursache stürzte sie. Nach eigenen Angaben erinnert sich die 71-Jährige nicht mehr an den Unfallhergang – vermutlich war sie kurze Zeit bewusstlos. Sie gab jedoch an, dass nach dem Sturz ein Radfahrer mitteilte, dass ein Rettungswagen bereits alarmiert wäre. Danach entfernte sich der Unbekannte. Sie beschrieb den Radfahrer als stark gebräunt mit braunen Augen und einem verschmutzen Fahrrad. Der Ehemann der Verunfallten hat den Unfall nicht gesehen.

Die Radfahrerin erlitt bei dem Unfall mehrere Brüche und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zur Klärung des Unfallhergangs und der Unfallursache sucht die Polizei Zeugen beziehungsweise den unbekannten Radfahrer. Diese melden sich bitte unter der Telefonnummer 02761-9269-0 oder unter der Durchwahl 02722-9269-4122 bei Polizeihauptkommissarin Britta Mey, Vekehrskommissariat Attendorn.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200/-10
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
https://olpe.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal