Olpe (ots) – Eine Verkehrsunfallflucht hat sich am Mittwoch (10. Februar) gegen 12.15 Uhr in der Straße „Ronnewinkel“ in Olpe ereignet. Hier befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Pkw die Straße aus Richtung Drolshagen kommend auf der rechten der zwei vorhandenen Fahrspuren. Vor ihm fuhr ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer. In Höhe der Ortschaft Rosenthal löste sich eine Eisplatte von der Plane des Lkw und prallte auf die Windschutzscheibe des ihm folgenden Pkws. Dabei splitterte ein Teil der Windschutzscheibe. Es entstanden drei lange Risse. Zwar versuchte der Pkw-Fahrer, den Lkw-Fahrer zum Anhalten zu bringen und auf den entstandenen Schaden hinzuweisen, dies misslang jedoch und der Verursacher setzte sein Fahrt fort. Der Geschädigte suchte daraufhin eine Polizeiwache auf und erstattete Anzeige. Der Halter des Wagens konnte mithilfe des Kennzeichens ermittelt werden. Es entstand ein Schaden im dreistelligen Eurobereich.

Aufgrund der anhaltenden Kälte und der Schneefälle bilden sich schnell Eisplatten oder vereiste Schneeschichten auf Fahrzeugen. Die Polizei weist daher darauf hin, dass Fahrzeugführer dazu verpflichtet sind, vor Fahrtantritt den Wagen von Schnee und Eis zu befreien. Werden diese mit einem Fahrzeug angehalten, das zugeschneit ist oder auf dem Eisplatten vorhanden sind, kann ein Bußgeld folgen. Schließlich erhöht eine schlechte Sicht oder herunterfallender Schnee sowie Eis das Unfallrisiko und bringt auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200/-10
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
https://olpe.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal