Attendorn (ots) – Mehrere Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 20:30 Uhr. Dabei trafen sich nach bisherigen Informationen mehrere Personen auf dem Parkplatz an der Mühlenwiese. Nach Zeugenangaben haben sich drei Personen aus noch nicht geklärten Gründen auf die Motorhaube eines PKWs gesetzt. Nach Aufforderung diese zu verlassen habe der Fahrer des mit insgesamt vier Personen besetzten Fahrzeuges dieses langsam auf ca. 20-30 km/h beschleunigt. Nach ca. 40 Metern Fahrt seien die außen Sitzenden nach rechts und links von der Motorhaube gefallen, der dritte stürzte vor das Fahrzeug und wurde von diesem überrollt. Er wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit technischem Gerät befreit werden.

Ein Notarzt reanimierte den 18-Jährige vor Ort, er ist mit schweren Verletzungen von einem Rettungsteam in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Gesundheitszustand ist nach wie vor kritisch. Zwei weitere Heranwachsende verletzten sich leicht. Der Fahrer erlitt einen Schock. Alle Beteiligten kannten sich.

Über die Hintergründe des Vorfalls liegen keine Angaben vor.
Der Führerschein des Fahrers sowie der PKW wurden sichergestellt. Ein Alkotest verlief negativ. Im Einsatz waren neben Kräften der Feuerwehr Attendorn und dem Rettungsdienst auch fünf Notfallseelsorger.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
https://olpe.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal