Oberhausen (ots) –

In Oberhausen haben Polizei und Bürger gemeinsam kriminelle Einbrecher erfolgreich bekämpft und zurückgedrängt. Die Gefahr ist aber noch nicht gebannt!

Besonders Bewohner von Mehrfamilienhäusern sind noch immer und zur Zeit auch immer öfter betroffen.

Montagnachmittag (25.10.) drangen Einbrecher unbemerkt in die Treppenhäuser von Mehrfamilienhäusern auf der Humboldtstraße und Bügelstraße ein. Dann brachen sie Wohnungstüren auf und durchwühlten die Räume.

Leider machen die Bewohner es den Kriminellen immer noch sehr leicht. Hauseingangstüren sind oft nicht gegen unerlaubtes Eindringen gesichert.

Lassen Sie Fremde nicht unkontrolliert in Ihr Haus!

Fakt ist, dass Einbrecher auch schon am Vormittag kommen. In Mehrfamilienhäusern versuchen sie von unachtsamen Nachbarn in das Haus gelassen zu werden. Einmal im Treppenhaus suchen sie sich unbewachte Wohnungen und brechen die Türen auf.

Gemeinsam bekämpfen wir in Oberhausendie Einbrecherbanden. Machen Sie auch mit!

Lassen Sie keine unbekannten Personen in ihr Mehrfamilienhaus!

Öffnen Sie die Haustüre nur, wenn Sie die Personen kennen!

Fragen Sie unbekannte Personen in Ihrem Treppenhaus, wohin sie wollen oder woher sie kommen!

Wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt, rufen Sie sofort den Notruf 110 und informieren Sie Ihre Polizei!

Wir kommen schnell und klären das – mit SICHERHEIT!

Rückfragen bitte an:

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal