Northeim (ots) –

LK Northeim, Montag, 07.02.2022, 17.00 – 19.30 Uhr

NORTHEIM (Wol) – Vier unangemeldete und zwei angemeldete Versammlungen.

Am Montag kam es erneut zu mehreren Versammlungen mit Corona-Bezug im Landkreis Northeim.

In Northeim kam es um 17.00 Uhr zu einer angemeldeten Gegenversammlung des DGB. An dieser Versammlung nahmen in der Spitze ca. 100 Personen teil.

Bei der nicht angemeldeten Versammlung (Corona-Maßnahmenkritisch) nahmen ca. 180 Personen teil. Ein/-e Versammlungsleiter/-in gab sich nicht zu erkennen. Die Teilnehmenden wurden auf die Maskentragepflicht und die Abstandsregeln hingewiesen. Zu Verstößen gegen die Beschränkungen kam es nicht.

Zwischen Personen der beiden Versammlungen kam es am Anfang und am Ende der beiden Versammlungen zu verbalen Auseinandersetzungen. Die Polizei trennte die Personen durch Wegschieben.

Gegen 19.05 Uhr waren beide Versammlungen beendet.

In Bad Gandersheim trafen sich 14 Personen am Marktplatz. Die Zusammenkunft wurde durch die Polizei als Versammlung deklariert. Da sich kein/-e Versammlungsleiter/-in zu erkennen gab, wurden den Teilnehmenden die Auflagen bekannt gegeben (Maskentragepflicht und Abstandsgebot).

Während der Versammlungen wurden durchgängig Abstände und Masken getragen. Das Verhalten der Polizei gegenüber war kooperativ. Es kam zu keinerlei Verstößen.

In Uslar kam es zu einer Zusammenkunft von in der Spitze ca. 50 Personen. Durch die Polizei wurden den Personen mitgeteilt, dass die Zusammenkunft als Versammlung deklariert wird und es wurde auf die Maskentragepflicht und die Mindestabstände hingewiesen. Ein/-e Versammlungsleiter/-in gab sich nicht zu erkennen.

Vereinzelt musste die Polizei Teilnehmende nochmals zur Einhaltung der Maskentragepflicht auffordern. Den Aufforderungen kamen die Teilnehmenden nach.

In Uslar kam es zudem zu einer angemeldeten stationären Gegenversammlung, an der ca. 30 Personen teilnahmen.

Zwischen den Versammlungen kam es vereinzelt zu verbalen Auseinandersetzungen, welche jedoch kein Einschreiten der Polizei erforderten.

In Hardegsen kam es ebenfalls zu einer nicht angemeldeten Versammlung von ca. 40 Personen. Auch diese Zusammenkunft wurde durch die Polizei als Versammlung deklariert und die bekannten Auflagen den Teilnehmenden mitgeteilt. Ein/-e Versammlungsleiter/-in gab sich nicht zu erkennen.

Vereinzelte Teilnehmende mussten darauf angesprochen werden, dass Masken aufzusetzen sind. Nach den Ansprachen wurden die Masken aufgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal