Bad Gandersheim (ots) –

Kalefeld, Oldwardstraße, Mittwoch, 09.02.22, 22.00 Uhr
KALEFELD (schw) – Am Mittwoch, 09.02.22, gegen 22.00 Uhr wurden die Beamten der Polizei Bad Gandersheim zu einem medizinischen Notfall, der sich zwischen den Ortschaften Oldershausen und Düderode ereignet hat, zur Unterstützung gerufen.
Vor Ort konnten die Beamten ermitteln, dass es bei einem 18-jähriger Bad Grunder nach dem Konsum synthetischer Betäubungsmittel zu einem medizinischen Notfall kam. Der 18-jährige wurde bereits mit dem RTW in das Krankenhaus nach Northeim verbracht.
Der Bad Grunder war gemeinsam mit einem ebenfalls 18-järigen Mann aus Bad Grund im Pkw unterwegs.
Die Beamten stellten bei dem noch vor Ort anwesenden Kraftfahrzeugführer ebenfalls drogentypische Auffallerscheinungen fest.
Eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel konnte mit einem durchgeführten Drogenurintest auch bei diesem nachgewiesen werden.
Im Rahmen der Kontrolle vor Ort konnten des Weiteren mehrere Konsumeinheiten Betäubungsmittel aufgefunden werden.
Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft führten die vor Ort festgestellten belastenden Hinweise weiterhin zur Anordnung einer Wohnungsdurchsuchung.
Auch hier konnten weitere Betäubungsmittel aufgefunden werden.
Gegen beide Beschuldigte wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
Gegen den Kraftfahrzeugführer wurde des Weiteren eine Ordnungswidrigkeit wegen Führen eines Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss berauschender Mittel eingeleitet.
Die Ermittlungen zu Umfang und Menge der sichergestellten Betäubungsmittel dauert an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Polizeikommissariat Bad Gandersheim
Pressestelle

Telefon: 05382/91920 0
Fax: 05382/91920 150
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal