Bendorf ( Kreis Rendsburg-Eckernförde ) (ots) –

Am 09.11.2021 gegen 14.40 Uhr kam es zu einer skurrilen Verfolgungsfahrt im Bereich Bendorf.

Beamte der Polizeistation Hanerau-Hademarschen fuhren im Bereich Bendorf Streife, als ihnen ein blauer VW Bus auffiel. Der Fahrer kam ihnen entgegen, war jedoch nicht angeschnallt.
Die Beamten wendeten daraufhin ihren Streifenwagen und wollten den VW Bus Fahrer auf sein Fehlverhalten ansprechen.

Dieser konnte die Wendeaktion des Streifenwagen wohl im Rückspiegel sehen und gab daraufhin Gas. Teilweise fuhr er mit über 100 km/h durch die Ortschaft.

Die Streifenwagenbesatzung folgte dem 54 jährigen Fahrer des VW Bus.

Schließlich bog der VW Bus Fahrer auf die Hofeinfahrt eines Bauernhofes ein und fuhr dort dann direkt in den Futterstall des Bauern, denn dort stand die Tür offen.

Nach ca. 10 Metern, mitten im Futtergang zwischen den Kühen und der Grassilage, blieb der VW Bus dann stehen.

Bei der Kontrolle des 54 jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass er mit falschen Kennzeichen am VW Bus unterwegs war, diese Kennzeichen waren für einen LKW Mercedes ausgegeben.

Neben einer Anzeige wegen Urkundenfälschung erwartet den Mann jetzt auch noch diverse Anzeigen wegen verschiedener begangener Ordnungswidrigkeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal