Großenaspe ( BAB 7 ) (ots) –

Am 01.11.2021 gegen 10.30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen, bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt, zwei Fahrstreifen Richtung Hamburg sind ab der Unfallstelle Höhe Abfahrt Großenaspe derzeit gesperrt, der Verkehr läuft weiter über den linken Fahrstreifen.

Gegen 10.30 Uhr befuhr ein 79 jähriger Mann mit seinem PKW Ford den mittleren Fahrstreifen Richtung Hamburg. Ein 35 jähriger Neumünsteraner befuhr leicht versetzt den linken Fahrstreifen mit seinem PKW Audi in Richtung Hamburg.

Im Auffahrtsbereich der Autobahn in Großenaspe wechselte der 79 jährige Ford Fahrer vom mittleren auf den linken Fahrstreifen, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Zu diesem Zeitpunkt fuhr der Ford Fahrer ca. mit 120 km/h, der Audi fuhr zu dem Zeitpunkt ca. 160 km/h.

Der Audi Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Ford auf. Durch den Aufprall schleuderte der Audi über die Fahrbahn nach rechts und stieß dort mit einem LKW, der den rechten Fahrstreifen Richtung Hamburg befuhr, zusammen.

Sowohl der Audi Fahrer wie auch der 49 jährige LKW Fahrer kamen mit Rettungswagen leicht verletzt ins Krankenhaus, der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Seit 13.00 Uhr sind alle drei Fahrstreifen wieder frei befahrbar.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 100000 Euro.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal