Kiel (ots) – Kiel. Gegen 00:30 Uhr am 16.07.21 wurde der Polizei ein Falschfahrer auf der BAB215 gemeldet. Dieser soll auf der Fahrbahn Richtung Kiel in Richtung Blumenthal gefahren sein. Nachdem der Falschfahrer beinahe mit einem entgegenkommenden Pkw eines 28-jährigen Kielers zusammengestoßen ist, wurde das Fahrzeug gewendet und in Richtung Kiel geführt. Ein Zeuge fuhr hinter dem Fahrzeug hinterher und meldete den Standort, so dass die Polizeibeamten das Fahrzeug im Bereich Mettenhof antreffen konnten. Hier hatte der Fahrzeugführer zuvor in einer Bushaltestelle angehalten. Der Falschfahrer, ein 58-jähriger Mann aus Bockhorn, konnte sich seine Falschfahrt nicht erklären. Er habe sie jedoch nach dem Beinahe-Unfall bemerkt und habe umgehend gewendet. Der Führerschein des 58-Jährigen wurde vor Ort beschlagnahmt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. Nur aufgrund einer eingeleiteten Vollbremsung des 28-jährigen Kielers und dem sofortigen Wechsel der Fahrspur, konnte ein Zusammenstoß mit dem Falschfahrer verhindert werden.

Finja Rohde

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal