BAB7/Neumünster (ots) – BAB 7/Neumünster/Am Sonntagabend, 19.39 Uhr befuhr ein BMW den linken Fahrstreifen der Autobahn 7 in Richtung Hamburg. In Höhe der AS Großenaspe platze ein Reifen an seinem PKW. Daraufhin verliert der 55 Jahre alte Fahrer die Kontrolle über seinen PKW und kollidiert mit dem PKW, einen Seat Leon, der auf dem mittleren Fahrstreifen fährt und anschließend mit der Mittelschutzplanke. Der Seat schleuderte zunächst an die Mittelschutzplanke und dann weiter gegen die Außenschutzplanke. Dort kam es zu stehen. Während der 35jährige Fahrer den Zusammenstoß unverletzt überstand, musste seine 34 Jahre alte schwangere Frau mit leichten Verletzungen in das FEK eingelie-fert werden. Ein dritter PKW, eine C-Klasse von Mercedes, wurde durch die umherfliegenden Trümmerteile beschädigt. Die Fahrbahn wurde für die Unfallaufnahme und anschließende Beseitigung der Trümmerteile kurzfristig vollgesperrt. Anschließend wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Schadenshöhe beträgt 50.000,–EUR. Um 21.50 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Heinrich

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal